Hallesche Krankenversicherung Test

Test Private Krankenversicherung Hallesche

Die Hallesche Krankenversicherung ist Teil des Alte Leipziger – Hallesche Versicherungskonzerns. Das Unternehmen agiert als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und ist dabei stets auf eine optimale Versorgung ihrer Versicherten bemüht. Dass dieses Ziel erreicht wird, zeigen die zahlreichen positiven Testergebnisse, die der Halleschen Krankenversicherung ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sowie einen sehr guten Kundenservice bescheinigen. Die Hallesche Krankenversicherung Tarife konnten im Test gute Testergebnisse, Bewertungen und Empfehlungen erreichen. Mit unserem Vergleich zahlreicher Testberichte für die Private Krankenversicherung finden Sie Ihre optimale PKV.

Der preisgünstige Tarif PRIMO der Hallesche Krankenversicherung

Wer eine preiswerte private Krankenvollversicherung sucht, um diese beispielsweise als Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung zu nutzen, ist im Tarif PRIMO der Halleschen Krankenversicherung sehr gut aufgehoben. Dieser Tarif ist für junge Selbstständige ebenso interessant wie für Arbeitnehmer, die mit einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze von der privaten Krankenversicherung profitieren können. In diesem Tarif übernimmt die Hallesche Krankenversicherung 100% der anfallenden Kosten im Krankenhaus sowie beim Zahnarzt und beim Hausarzt. Lediglich Behandlungen beim Heilpraktiker sowie Psychotherapie-Sitzungen werden nur zu 75 Prozent übernommen.

Der Tarif PRIMO kann auf Wunsch in den Tarifvarianten Bonus und Primo SB gewählt werden. Die Bonus-Variante sichert Versicherungsnehmern einen monatlichen Versicherungsbonus, im Tarif Primo SB, der vor allem für Selbstständige und Freiberufler angeboten wird, sind Selbstbehalte zwischen 300 Euro, 600 Euro und 1.200 Euro frei wählbar.

Hallesche Krankenversicherung als Testsieger

Dass dieser Tarif günstige Preise und gute Leistungen kombiniert, zeigen auch die unabhängigen Testergebnisse. Wie WirtschaftsWoche im PKV Rating 2012 zeigt, weist der Tarif URZ, Primo Bonus Plus ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis auf, welches mit fünf Sternen bewertet wurde. Bereits im Jahr 2006 vergab die Zeitschrift Euro viermal Platz eins für den Tarif Primo.

Hallesche Krankenversicherung Tarif NK mit Top-Schutz

Als Alternative zum Tarif PRIMO bietet die Hallesche Krankenversicherung auch den Tarif NK, der einen Top-Versicherungsschutz ermöglicht. Neben der vollständigen Kostenübernahme bei Behandlungen im ambulanten und stationären Bereich sichert dieser Tarif auch die Kostenübernahme bei Sehhilfen sowie Heilpraktikerbehandlungen bis 2.600 Euro pro Jahr. Eine Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit ist in diesem Tarif ebenfalls gewährleistet, so dass gesunde Versicherungsnehmer sogar von günstigen Preisen profitieren können.

Ebenso wie im Tarif PRIMO ist es auch im Tarif NK möglich, die Bonus- sowie die Selbstbehalt-Variante zu wählen. Der Selbstbehalt kann hier mit Summen von 0 Euro, 300 Euro, 600 Euro, 1.200 Euro oder 3.000 Euro individuell gewählt werden. Der PKV Rechner zeigt in diesem Zusammenhang, dass durch höhere Selbstbehalte auch günstigere Preise erzielt werden können, die vor allem Selbstständigen und Freiberuflern zugutekommen.

Auch der Tarif NK konnte in unabhängigen Tests bereits überzeugen. Die Zeitschrift Focus Money beispielsweise vergab für den Top-Schutz die Auszeichnung „Beste Krankenversicherung“. Auch die Finanztest hat den Tarif NK bereits untersucht und mit „sehr gut“ bewertet.

Spezialtarife der Hallesche Krankenversicherung für Beamte und Mediziner

Zusätzlich zu den genannten Tarifen, die in erster Linie für Arbeitnehmer und Selbstständige entwickelt wurden, bietet die Hallesche Krankenversicherung weitere Tarife, die beispielsweise für Studenten, aber auch für Beamte und Mediziner offenstehen. Der Studententarif SV bietet beispielsweise eine günstige private Krankenversicherung, Beihilfeberechtigte hingegen können auf die Tarife Primo B oder Primo-C zurückgreifen und damit je nach Anspruch passende Krankenversicherungen auswählen.

Hallesche Krankenzusatzversicherung für gesetzlich Versicherte im Test

Gesetzlich Versicherte erhalten bei der Halleschen Krankenversicherung Schutzbriefe für nahezu jede Gelegenheit. Der Zahn-Schutzbrief beispielsweise schützt vor hohen Zahlungen bei notwendigem Zahnersatz, der Krankenhaus-Schutzbrief ermöglicht die Unterbringung im Einbettzimmer im Krankenhaus und somit eine wirklich gute Erholung im Krankheitsfall.

Der Gesundheitsschutzbrief hingegen kombiniert den ambulanten Schutz und den Krankenhausschutz und bietet über den Verdienstausfall-Schutz sogar eine Krankentagegeldversicherung, um das vorhandene Einkommen auch im Krankheitsfall zu sichern. Die Krankentagegeldversicherung der Halleschen konnte im Test von ÖkoTest im Januar 2009 sogar den ersten Platz erreichen.

Halleschen Krankenversicherung im Test: sehr gute Testberichte

Zusätzlich zu den zahlreichen positiven Produkt-Vergleichen kann die Hallesche Krankenversicherung auch hinsichtlich der Beitragsstabilität sowie ihrer Ertragsstärke überzeugen. Im Assekurata-Rating 2012 erreichte die Hallesche Krankenversicherung im Test  mittlerweile zum 14. Mal in Folge das Testergebnis A++, das für sehr gute Leistungen spricht. Im Service-Rating, bei dem die Service-Qualität der Halleschen bewertet wurde, konnte das Unternehmen ebenfalls ein „sehr gut“ im Testbericht erreichen und freut sich über die positiven Bewertungen und Empfehlungen der Tester.