Private Krankenversicherung öffentlicher Dienst

Angestellte im öffentlichen Dienst sind keine Beamte und haben keinen Anspruch auf die Beihilfe. Eine Ausnahme bilden Tarifbeschäftigte, die vor dem 31.07.1998 im öffentlichen Dienst eingestellt wurden.

Bei einem Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze können sie zwischen der PKV und der freiwilligen gesetzlichen Krankenversicherung wählen.

Bei einem Gehalt unterhalb dieser Einkommensgrenze sind sie in der GKV pflichtversichert.

  • Die Kosten für die Private Krankenversicherung schwanken je nach Gesellschaft laut Stiftung Warentest teils stark. Ein PKV Vergleich ist daher sinnvoll und wird empfohlen.

Öffentlicher Dienst: welche Krankenversicherung ist die beste?

Während die Private Krankenversicherung für Beamte die bessere Wahl ist, hängt das bei Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst von folgenden Faktoren ab:

  • familiäre Situation
  • Alter zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses
  • chronische Erkrankungen vor Vertragsabschluss
  • Bedarf an Leistungen
Hier die Ergebnisse aus dem Krankenversicherung Vergleich der Stiftung Warentest: Beste Private Krankenversicherung

Gesetzliche Familienversicherung für Familien mit Kinder günstiger

Müssen Ehepartner und Kinder mitversichert werden, bietet sich die gesetzliche Krankenkasse im Rahmen der Familienversicherung an. Hier können alle nicht erwerbstätigen Angehörigen kostenlos mitversichert werden.

Nachteil der gesetzlichen Familienkrankenkasse:

  • Höchstbeitrag in der freiwilligen Krankenversicherung unabhängig vom Alter und dem Gesundheitszustand
  • begrenzte Leistungen im Rahmen der gesetzlichen Leistungskataloges der Kassen

Mehr Leistungen und Flexibilität in der PKV

Im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse bieten die privaten Krankenversicherungen zahlreiche Vorteile wie:

  • weltweiter Versicherungsschutz auch auf Reisen im Ausland
  • Leistungen weit über dem gesetzlichen Leistungskatalog der Krankenkassen
  • niedrigere Kosten durch Selbstbeteiligung
  • Beitragsrückerstattung bei nicht in Anspruch genommenen Leistungen in Höhe von bis zu 6 Monatsbeiträgen
  • sehr günstige Beiträge für junge und gesunde Versicherte
Wieviel kostet die PKV für Angestellte im öffentlichen Dienst? Jetzt Kosten berechnen: Private Krankenversicherung Rechner

Krankenversicherung Zuschuss gilt für PKV und GKV

Angestellte im öffentlichen Dienst erhalten keine staatliche Beihilfe zur Krankenversicherung. Wie jeder versicherungspflichtige Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft haben sie Anspruch auf einen Arbeitgeberzuschuss (siehe dazu Private Krankenversicherung Zuschuss ).

Der Arbeitgeberzuschuss wird sowohl für die Private Krankenversicherung als auch für die gesetzliche Krankenkasse gewährt. Der maximale KV Zuschuss orientiert sich an der Beitragsbemessungsgrenze.

Beihilfe Ausnahme für Einstellung im öffentlichen Dienst vor 1998

Beihilfeberechtigt sind nur Angestellte, die vor dem 31.07.1998 in den öffentlichen Dienst aufgenommen wurden. Für diese Personengruppe gilt der Anspruch auf Beihilfe auch nach Inkrafttreten des TVöD. Folgende Bestimmungen gelten laut Bundesverwaltungsamt:

  • Tarifbeschäftigte die nach dem 31.07.1998 in den öffentlichen Dienst eingestellt wurden, haben keinen Beihilfeanspruch
  • Tarifbeschäftigte die nach dem BAT-Ost eingestellt wurden, haben keinen Beihilfeanspruch
  • mit dem Zeitpunkt der Verrentung erlischt der Beihilfeanspruch
  • während Beurlaubungen besteht kein Beihilfeanspruch (Ausnahme: Elternzeit)
  • Es besteht kein Anspruch auf Leistungen bei dauernder Pflegebedürftigkeit (§ 37ff BBhV)
  • Tarifbeschäftigten die teilzeitbeschäftigt sind, wird die Beihilfe nur anteilig im Verhältnis zur regelmäßigen Wochenarbeitszeit einer Vollzeitkraft ausgezahlt

TVöD Gehaltstabelle Angestellte öffentlicher Dienst

Da nur diejenigen Angestellten im öffentlichen Dienst in die PKV wechseln können, die die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschreiten, ist im Folgenden eine Auflistung der Entgeltgruppen und -stufen im öffentlichen Dienst wiedergegeben, die sich für den Wechsel in die PKV qualifizieren:

  • Ärzte, Uniklinik: Ä 1: ab 2, Ä 2: alle, Ä 3: alle, Ä 4: alle
  • Ärzte, VKA: I: ab 4, II: alle, III: alle, IV: alle
  • TVöD: E 11: ab 5, E 12: ab 4, E 13: ab 4, E 14: ab 3, E 15: ab 2
  • TVöD-B: E 11a: 5, E 11b: ab 5, E 12a: ab 4
  • TVöD-S: E 10: 5, E 11: 5, E 12: ab 4,E 13: ab 4,E 14: ab 2, E 15: alle
  • TVöD-SuE: S 15: 6, E 16: 6, S 17: ab 5, S 18: ab 4
  • TV-L: E 11: 5, E 12: 5, E 13: ab 4, E 14: ab 4, E 15: ab 2
  • Diakonie: EG 13: alle
  • Caritas Anlage 3: VG 3: ab 8, VG 2: ab 5, VG 1b: ab 4, VG 1a: ab 2, VG 1: alle

Öffentlicher Dienst: Krankenversicherung Vergleich Stiftung Warentest

Bei der Wahl eines passenden Tarifs können sich Angestellte im öffentlichen Dienst an den Testergebnissen der Stiftung Warentest orientieren.

Im letzten PKV Vergleich der Stiftung Warentest für Angestellte wurde bei den angestellten Männern die HUK-Coburg zum Testsieger gekürt. Dahinter auf dem zweiten und dritten Platz folgten die Barmenia Krankenversicherung und die Alte Oldenburger Krankenversicherung .

Bei den angestellten Frauen wurde die Alte Oldenburger Testsieger im PKV Test der Stiftung Warentest. Den zweiten Platz errang die HUK-Coburg und den dritten Platz belegte die Victoria Versicherung.

Die Bi-Sex-Tarife wurden abgeschafft. Seit der Einführung der Uni-Sex-Tarife bestehen keine Unterschiede mehr in Kosten für Männer und Frauen bei gleichem Leistungsumfang.