Ascore Private Krankenversicherung Testsieger 2017 Barmenia

Das Scoring Unternehmen Ascore hat PKV Tarife im Grundschutz, Komfortschutz und Topschutz verglichen. Ermittelt wurden die jeweils besten privaten Krankenversicherungen in 2017 laut Meinung des Ascore-Experten. Großer Gewinner im Krankenversicherung Test ist die Barmenia als PKV Testsieger im Bereich Komfort und Top.

PKV Test Ascore

Die besten privaten Krankenversicherungen im Test von Ascore 2017

Das Hamburger Analysehaus Ascore ist seit 2009 im Bereich der Produkt- und Unternehmensvergleiche im Versicherungsbereich aktiv.

Nach dem erfolgreichen Start in der Lebensversicherung baute das Expertenteam um die Diplom-Mathematikerin und Aktuarin Ellen Ludwig seine Kenntnisse in der Kompositversicherung aus. 2012 erschien das erste Produktscoring zur Privaten Krankenversicherung (PKV).

Hier nun die Testkriterien und aktuellen Testergebnisse des Ascore zur PKV.

PKV Testsieger 2017: Ascore vergleicht Grundschutz Komfortschutz und Topschutz

Seit Februar 2017 ist das unabhängige und kritische Rating dieses Versicherungszweigs neu erschienen. Es bezieht sich ausschließlich auf die private Krankheitskosten-Vollversicherung, also den Ersatz für die gesetzliche Versicherungslösung. Zusatzversicherungen, Krankentagegeldversicherungen und Pflegekostenversicherungen sowie betriebliche Krankenversicherungen sind nicht enthalten. Sie werden separat geratet. Ebenso die Private Krankenversicherung für Beamte.

Um Vergleichbarkeit sicherzustellen, erfolgt die Bewertung in drei Produktgruppen. Beim Autotest käme niemand auf die Idee, eine Mercedes S-Klasse mit einem VW Polo zu vergleichen. Die Sortierung der Autos nach Kompakt-, Mittel und Oberklasse stand Pate bei der Testsystematik von Ascore.

Die PKV Testsieger nach Sternen wurden für die Bereiche Grundschutz, Komfort und Top-Produkte getrennt ermittelt. Das bringt Ordnung in die große Vielfalt von Tarifvarianten, Bedingungen, Besonderheiten und Innovationen.

Kriterien für die Bewertung im PKV Test des Ascore

In jeder Klasse werden bis zu sechs Sterne vergeben. Halbe Sterne sind möglich, und so entstehen 13 Klassen zwischen herausragend (sechs Sterne) und ungenügend (ohne Stern). Den Sternen liegen wiederum Punktwertungen in verschiedenen Kategorien zugrunde.

Tipp: Private Krankenversicherung online berechnen

Von der Antragstellung über die Gestaltung der Vertragsbedingungen und die Flexibilität des Versicherungsschutzes bis hin zur Leistungsbearbeitung werden nachvollziehbare, schriftlich fixierte Informationen ausgewertet. Entweder stammen diese von der privaten Krankenversicherung selbst, oder Ascore bedient sich öffentlich zugänglicher Quellen.

Siehe auch folgende aktuelle PKV Tests:

Der Bewertungsmaßstab ist im Grunde simpel, aber absolut objektiv: Um einen Punkt zu erhalten, muss in dem jeweils betrachteten Kriterium mindestens ein definierter Benchmark erreicht sein. Benchmark sind zum Beispiel Marktschnitt oder anerkannte Mindeststandards.

Das Scoring erfolgt demnach, bezogen auf das Testkriterium, nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip. Diskussionen über Teilpunkte sind damit von vornherein ausgeschlossen.

Was Vertrieben nützt, sollte auch die Kunden interessieren

Die Ergebnisse der Arbeit von Ascore sind bei unabhängigen Vertrieben beliebt, stellen sie doch ein leicht verständliches, transparentes Leistungsradar dar. Auf einen Blick wird ersichtlich, wer in der betrachteten Liga zu den Besten zählt und wer sich eher im Mittelfeld bewegt.

Weniger als vier Sterne gab es für keinen der Kandidaten. Versicherungsmakler, Mehrfachvermittler oder auch Honorarberater nutzen diese Informationen, um daraus einen Preis-Leistungs-Vergleich abzuleiten und ihren Kunden den bestmöglichen Rat zu geben. Auf dieselbe Art profitieren auch Versicherungsinteressenten.

Die besten privaten Krankenversicherungen 2017 im Test von Ascore

PKV Tarife im Grundschutz:

15 Versicherer mit 19 verschiedenen Tarifen wurden zur Teilnahme eingeladen. 14 Private Krankenversicherer lieferten Daten, lediglich die Produkte der Continentale Krankenversicherung wurde anhand öffentlicher Informationen bewertet.

Zwei PKV Tarife schnitten mit sechs Sternen ab: Der Münchener Verein im Bereich BONUS CARE CLASSIC SB (Tarife 866 und 869) sowie Die R+V mit den Produkten AGIL classic pro (CP0U bis CP3U).

Vier weitere Tarife bekommen immerhin noch 5,5 Sterne. Der Münchener Verein ist mit dem BONUS CARE CLASSIC (Tarif 859) sowie dem Beamtentarif BONUS CARE-B 902 (50 % Beihilfe) vertreten. In derselben Kategorie platzieren sich die Barmenia mit dem Angebot einsA prima und der Deutsche Ring mit Sprit M und MX.

PKV Tarife im Komfortschutz:

Das Testfeld erweitert sich in der mittleren Kategorie auf 19 Unternehmen mit 25 Angeboten. Wiederum lieferten alle bis auf die Continentale Krankenversicherung.

Als einziges Unternehmen erhält die Barmenia, die bereits beim Grundschutz ausgezeichnet abgeschnitten hat, die Bestnote für ihren Tarif einsA expert. Dafür gibt es aber gleich sieben Versicherer mit 5,5 Sternen, hier in alphabetischer Reihenfolge:

  • Barmenia (einsA expert)
  • AXA (Vital-U, Komfort Zahn-U)
  • Concordia (AV, SV 2, ZV 1, VV PLUS)
  • DKV (BestMed Komfort)
  • INTER (QualiMed Exklusiv U)
  • Münchener Verein (BONUS CARE ADVANCE Plus, Tarife 861, 868, 871 und der Beihilfe-Tarif B 932)
  • Signal (KOMFORT-PLUS, KurPLUS)
  • uniVersa (Topschutz ECONOMY uni-VE 1300 H, uni-KU 100 EUR, uni-RD)

PKV Tarife im Topschutz:

Hier sind dieselben 15 Krankenversicherer wie beim Komfortschutz am Start. Sie schicken 23 Tarife ins Rennen. Die Continentale wird auch hier mangels Datenlieferung nach allgemein zugänglichen Informationen eingestuft.

Die Barmenia Krankenversicherung bietet ihren als herausragend getesteten Tarif in einer nochmals verbesserten Variante einsA expert+ an und erhält dafür auch in der Top-Kategorie die vollen sechs Sterne. Die zweitbeste Kategorie mit 5,5 Sternen wird teilweise von neuen Namen besetzt, die wegen der größeren Produktspreizung nur beim leistungsfähigsten Tarif punkten:

  • Barmenia (einsA expert+)
  • Allianz (AktiMed Best 90 AMB90U)
  • ARAG (PremiumKlasse 203, 220, 529)
  • Barmenia (VHV)
  • Concordia (AV, SV 1, ZV 1, VV PLUS, AZN)
  • INTER (QualiMed Premium U)
  • Münchener Verein (ROYAL Tarife 891/892)
  • R+V Krankenversicherung (AGIL premium TN0U bis TN3U)

Damit ist die Barmenia Krankenversicherung der große Gewinner im PKV Vergleich des Ascore. Sowohl im Bereich Komfort als auch im Topschutz ist die Barmenia PKV Testsieger und damit beste Private Krankenversicherung 2017.

Weitere Artikel aus dieser Kategorie